Aktuell (2018)

Vielversprechende Ergebnisse nach zwei harten Wettkampfwochenenden

Am 14./15. April 2018 machten sich die Wettkampfgruppen des SC Illingen auf den Weg zum zweiten „Internationalen Saarschwimmfest“ nach Dudweiler. Am Start waren Ben Darke, Ben Jung, Dustin Klaus, Eric Kraß, Paul Maurer, Alexander Rothenbusch, Lukas Schwan, Kiara Bohlen, Carla Faul, Sophia Guthörl, Katharina Herrmann, Lea Karioth, Jana Kipping, Michèle Maron, Charlotte Mohr, Hannah Schirra, Katharina Schmitt, Emelie Schnagl, Maya Schwarzmüller und Lara Zwiener.

Der Wettkampf sollte als Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt im Juni, den „Saarlandmeisterschaften“, dienen, weshalb die SchwimmerInnen an diesem Wochenende viele verschiedene Strecken zu absolvieren hatten. Trotz der hohen Belastung wurden rundum gute Ergebnisse erzielt, die zeigen, dass sich das Training der letzten Wochen ausgezahlt hat und die auf erfolgreiche Saarlandmeisterschaften hoffen lassen. Insgesamt sammelten die Illinger SchwimmerInnen 20 Gold-, 13 Silber- und 14 Bronzemedaillen, sowie viele neue persönliche Bestzeiten.

Dass unser vorheriger Trainer Jürgen Biehler es nicht lange ohne die Mannschaft und die Wettkampfatmosphäre aushält, zeigte sich an diesem Wochenende, denn er sprang gerne für seine Tochter und neue Trainerin Ines ein, um wieder wie in alten Zeiten mit Klemmbrett und Stoppuhr am Beckenrand zu stehen.

MaPo_SCI

Auch am folgenden Wochenende hatten die SchwimmerInnen keine Zeit sich auszuruhen, denn der erste Durchgang des Mannschaftspokals stand am Samstag, den 21.04.2018 an. Nach anfänglichen Verwirrungen, da dieser Wettkampf zum ersten Mal samstags, morgens und in Zweibrücken stattfand, war dann doch jeder zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Obwohl Schwimmen eigentlich eine Einzelsportart ist, merkt man vor allem bei diesem Wettkampf immer wieder, dass es auch um das Team geht, weil sich die Mannschaft gegenseitig unterstützt, um gemeinsam eine gute Platzierung zu erreichen.

Die erste Mannschaft der Herren, bestehend aus Christoph Fildebrandt, Paul Maurer, Ben Jung, Dustin Klaus, Eric Kraß und Alexander Rothenbusch, erreichte einen guten vierten Platz, vor allem wenn man bedenkt, dass sie komplett neu zusammengestellt wurde und die jüngste Herrenmannschaft des Wettkampfs war.

Carla Faul, Sophia Guthörl, Katharina Herrmann, Lea Karioth, Jana Kipping, Charlotte Mohr und Maya Schwarzmüller bildeten die zweite Mannschaft der Damen. In der ersten Mannschaft der Damen starteten Fabienne Becker, Michèle Maron, Hannah Schirra, Alisa Schmidt, Emelie Schnagl und Lara Zwiener. Nach dem ersten Durchgang liegen sie deutlich in Führung und haben somit bereits einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht.

In der Gesamtwertung aller Mannschaften steht der SCI momentan auf dem zweiten Platz.

Nach den positiven Ergebnissen der vergangenen beiden Wochenenden können alle zufrieden sein und haben sich die Wettkampfpause bis Ende Mai verdient.

______________________________________________________________

Illinger Nachwuchs mit kleinem Team beim saarländischen Nachwuchscup

Am Sonntag den 04.03.2018 fand in St. Ingbert der Erste von insgesamt drei Stationen des Nachwuchscups des Saarländischen Schwimmverbandes statt. Der Nachwuchscup ist ein Mehrkampf, der bei jeder Station unterschiedliche Strecken und Lagen bereithält. In St. Ingbert waren verschiedenste Schwimmdisziplinen wie Kraul- Brust und Rückenschwimmen, sowie unterschiedliche Beinarbeiten gefordert.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer vom Schwimmclub Illingen konnte bei diesem Durchgang nur mit einer sehr kleinen Mannschaft teilnehmen, da die anhaltende Grippewelle leider auch den Schwimmernachwuchs erreicht hat. Daher konnte das Team nicht ganz so viele Punkte für die Mannschaftswertung sammeln wie geplant. Bei der Ermittlung des Gesamtergebnisses werden nicht nur die „Besten“ gewertet – alle SchwimmerInnen wirken bei dem Mannschaftsergebnis mit. Dieses Mal reichte es im St. Ingberter „Blau“ für das kleine Team zu Platz 5 in der Mannschaftsleistung.

Die Einzelleistungen der sieben gesunden TeilnehmerInnen (Paul, Tim, Nikolas, Svenja, Elena, Leni und Nele) sind jedoch keinesfalls zu verachten, denn sie gaben wie üblich ALLES! So stand Nele Dittmann (Jahrgang 2009) gleich mehrmals auf dem Siegerpodest. Paul Maurer (Jahrgang 2007) erreichte mehrere 4. Plätze und verfehlte die Medaillenplätze damit nur knapp.

Die Zweite Runde des Nachwuchscups wird in Illingen stattfinden und somit ein Heimspiel sein. Die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer sind hochmotiviert, um in den beiden nächsten Stationen des Nachwuchscups vollzählig anzugreifen, um an den Erfolgen des vergangenen Jahres anzuknüpfen und einen Platz auf dem Siegertreppchen für den SCI zu sichern.

Nachwuchscup_I_2

 

 

 

Nachwuchscup_II_3

 

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________________

Bewährung für die Masterschwimmer des SC Illingen

29. Int.  Master Schwimmwettkampf Ingelheim

Am Sonntag, den 21. Januar  stellten sich eine  kleine Gruppe der Illinger Schwimmer der internationalen Konkurrenz. Die Athletinnen und Athleten kamen aus Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Aus den Bundesländern Baden–Württemberg, Bayern, Hessen, NRW und  Rheinland Pfalz und natürlich aus dem Saarland waren viele Sportler angereist.

Jannik Eckert AK 20 und Johannes König AK 55 wollten wissen, wo sie mit ihren Trainingsleistungen stehen. Lag bei Anfahrt noch überwiegend Schnee, so kam nicht nur durch den Sonnenschein gute Laune auf. Auch die Leistungen brachten Freude auf. Als erster müsste Jannik über 100 Delphin an den Start. Mit einer Zeit von 1:11:39 min schwamm er sich auf den 1. Platz, gefolgt von unserem Trainingskollegen David Junk in der Zeit von 1:15:89 min auf Platz 2. Mit kleinen körperlichen Beschwerden kam für Johannes die Stunde der Wahrheit. 50m Rücken waren zu absolvieren, und dazu noch Trainingsrückstand. Aber die Zeit von 36:73 gibt Hoffnung, dass der Rückstand aufgeholt werden kann. Platz 1 auch hier in der AK 55. Jannik Eckert, ebenfalls über die 50 m Rücken gemeldet, legte sich mächtig ins Zeug, und mit 31:10 sek. belegte er in der AK 20 den Platz 2. Nun folgte in diesem Wettkampfabschnitt  noch der Start über 50m Freistil. Eigentlich eine leichte Übung. Doch Johannes (AK 55) schaffte nicht seine fast standardisierte Zeit von 30 Sek. Zu schwimmen, sondern lediglich nur 31:12 s. Da war der Trainingsrückstand doch zu merken, aber immerhin noch Rang 3.  In der gleichen Disziplin schaffte David Junk in seiner AK 20 Platz 4 mit 31:07 sek. .

Abschnitt am Nachmittag

Nach einer kurzen Mittagspause folgte der 2. Abschnitt. In diesem Abschnitt waren Jannik und David noch mit Einzeldisziplinen gemeldet. Über die 100m Rücken schwamm Jannik Eckert erneuert an die Spitze seiner Altersklasse in der Endzeit von 1:07:71. Kurze Zeit danach musste er dann die100m Freistil absolvieren. In einem hart umkämpften Lauf ließ er sogar den Kollegen von der SSG Saar Max Ritter hinter sich. Damit war ihm auch hier der erste Platz im seiner Altersklasse sicher. Sein persönliches Ziel unter die 1 min. zu schwimmen verfehlte er nur knapp mit 1:00,30 min. Trainingspartner David Junk wurde noch zweiter in dieser AK 20 mit 1:09.69 min.

Resümee eines tollen Wettkampftages, für beide Schwimmer des SC Ilingen hat es zu 1. Plätzen in ihrer Altersklasse gereicht und dies motiviert für neue Wettkämpfe mit neuen Disziplinen. Die SSG Saar Max Ritter war mit 11 Teilnehmer am Start, vielleicht motiviert es auch unsere Seniorinnen und Senioren vom Schwimmclub Illingen, sich öfters  sportlich  in Wettkämpfen zu messen.

Jannik in Ingelheim

Print Friendly