Aktuell (2017)

___________________________________________________________

4. Illinger Schüler – und Jugendtriathlon

Illingen. Der Schwimmclub Illingen e. V. setzte in diesem Jahr auf den Nachwuchs und richtete den jährlichen Triathlon mit neuem Rahmenprogramm komplett auf Schüler – und Jugendliche aus. Hauptorganisator Johannes König setzte mit seinem Orga-Team über Monate hinweg alle Hebel in Bewegung, um dem Triathlon-Nachwuchs der Region eine attraktive Veranstaltung bieten zu können. Zusammen mit allen helfenden Vereinsmitgliedern und der bedeutenden Unterstützung der Sponsoren gelang es schließlich am Sonntag, den 27. August das Gelände in und um das Illinger Hallenbad in ein gelungenes Triathlon-Event umzuwandeln.

Am Vormittag schlossen die ca. 70 Helfer alle nötigen Vorbereitungen ab und begannen mit der Verteilung der Startunterlagen an die langsam ankommenden motivierten Teilnehmer. Bei optimalen Triathlon-Temperaturen ertönte am frühen Nachmittag das Startsignal für die erste Startgruppe, woraufhin sich die ersten jungen Athleten und Athletinnen schnellstmöglich durch das kühle Wasser des Hallenbades kämpften. Unter lautstarkem Anfeuern von Freunden, Eltern und Zuschauern am Beckenrand verließ eine Startgruppe nach der nächsten das Schwimmbecken in Richtung Wechselzone, um sich auf das wartende Fahrrad zu schwingen. Die – für Autofahrer komplett gesperrte – Radstrecke führte in Richtung Kapelle bzw. als Rechtskurs nach Illingen mit ca. 5 km und 2 Wendepunkten, die je nach Altersgruppe verschieden oft zu durchfahren war. Aufgrund der Straßensperrung konnten die Zuschauer ihre Sportlerinnen und Sportler ständig im Auge behalten. Wieder zurück in der Wechselzone wurden die Räder wieder an ihren Platz gebracht und alle machten sich sprintend auf in Richtung Laufstrecke. Die ebenso zuschauerfreundliche Rundstrecke führte Richtung Bergkappelle bzw. bei den Schülerklassen zum Busbahnhof bzw. zum Schwarzen Weg. Auf der Zielgeraden vor dem Hallenbad gab jeder Finisher mit Blick auf den großen Zielbogen von Prowin noch einmal ALLES und wurde gebührend vom Sprecher und zahlreichen freudigen Zuschauern empfangen.

Nach dem eigenen Rennen – oder eifrigem Anfeuern konnten sich große und kleinere Triathlonfans an dem breiten Angebot aus Nudeln, Bratwürsten, kühlen Getränken,  sowie Kaffee und Kuchen ausreichend verpflegen. Die Wartezeit bis zur eigenen Siegerehrung konnten sich in diesem Jahr die Teilnehmer jedoch nicht nur durch Essen und Trinken vertreiben: durch den RV Tempo Hirzweiler und die LLG Wustweiler wurden rund um das Bad in lockerer Athmosphäre die richtigen Lauf und Radtechniken vermittelt. Wer wieder einige Kräfte gesammelt hatte konnte entsprechend an der ABC-Laufschule oder dem Fahrradparcour teilnehmen.

Die stolzen Siegerinnen und Sieger der verschiedenen Altersklassen durften sich schließlich bei den Siegerehrungen dank der großzügigen Unterstützung unserer Sponsoren auch in diesem Jahr neben Medaillen über unterschiedliche Sachpreise freuen. Wir gratulieren als Verein an dieser Stelle allen Platzierten und freuen uns über jeden einzelnen der knapp über 100 TeilnehmerInnen, die wir hoffentlich im nächsten Jahr wieder sehen werden.

Es liegt uns sehr am Herzen allen Mitwirkenden und Unterstützern an dieser Stelle noch einmal unser Dankeschön auszusprechen. Ohne die Mitwirkung der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Neunkirchen, der Gemeinde Illingen und der Polizeiinspektion Illingen ist eine solche Sportveranstaltung nicht durchführbar. Ein ganz besonderer Dank geht an die Gemeinde Illingen mit ihren Mitarbeitern, die uns immer wieder unkompliziert und hilfsbereit unterstützen. Für die gesundheitliche Unterstützung sorgten wieder einmal das Deutsche Rote Kreuz des Ortsverbands Illingen und die DLRG Ortsgruppe Illingen. An der Verpflegung waren die Pächterinnen der Bad-Cafeteria beteiligt, was wie immer reibungslos funktionierte. Über die Kooperation mit den beiden Sportvereinen LLG Wustweiler und RV Tempo Hirzweiler haben wir uns sehr gefreut. Der größte Dank geht schließlich an die vielen Sponsoren, ohne die diese Veranstaltung einfach nicht möglich wäre.

Wer sich gerne über Zeiten, Plätze und Ergebnisse in allen Altersklassen informieren möchte – oder an Bildern zur Veranstaltung interessiert ist – wird auf unserer Internetseite http://sc-illingen.de/ fündig. Wir sind stolz als absolut ehrenamtliche „Amateure“ wieder einmal unseren Triathlon auf professionellem Niveau durchgeführt zu haben und freuen uns auf das nächste Jahr!

k-DSC05216 k-DSC04948 k-DSC04923 k-DSC04598

 ___________________________________________________________

Kraul-Schwimmseminar für Triathleten, Sportschwimmer – und alle, die es noch werden wollen

Der Schwimmclub Illingen bietet ab Freitag, 29. September 2017 wieder ein Kraul-Schwimmseminar für Triathleten und Sportschwimmer an. Das Seminar umfasst 10 Stunden, die freitags von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr im Hallenbad in Illingen stattfinden. Da der Kurs voraussichtlich an einem Freitag in den Herbstferien und an einem Freitag im Dezember pausieren muss – wird die letzte Stunde am 15. Dezember enden. Diese beiden Termine werden im Vorfeld selbstverständlich genauer mit den Teilnehmern abgestimmt.
Bei unserem Kraul-Schwimmseminar erlernen Sie ökonomisches Kraulschwimmen mit der richtigen Technik. Ziel des Seminares ist es, Ihre Kraultechnik zu analysieren (ggf. mit Videoanalyse) und zu verbessern, um effizient und kraftsparend durch das Wasser gleiten zu können.
Des Weiteren erhalten Sie von unseren ausgebildeten Trainern Tipps und Hinweise zur sinnvollen Trainingsplanung im Schwimmen im Hinblick auf eventuelle Teilnahme an (Triathlon-) Wettkämpfen.

Die Kosten für das Seminar betragen:
100 Euro für SCI Mitglieder / 120€ für Nicht-Mitglieder
Da der Kurs im Trainingsbetrieb des SCI stattfindet, fallen keine weiteren Eintrittskosten an.

Die Plätze werden nach Meldungseingang vergeben. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen begrenzt. Der Kurs findet ab mindestens 5 Teilnehmern statt.

Aus versicherungstechnischen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass die Teilnehmer des Kurses das Schwimmbecken ausschließlich in der Zeit von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr nutzen dürfen.

Die Anmeldung und weitere Informationen erfolgen ganz einfach per Email:

technikkurs@sc-illingen.de

Wir freuen uns auf Sie!

___________________________________________________________

SC Illingen mit 18 Teilnehmern beim Jedermann – und Schülertriathlon in Neunkirchen

Im Jedermann Triathlon über 300m Schwimmen – 20km Radfahren und 5,5km Laufen gingen am Sonntagmorgen 6 Starter für den SC Illingen  , bei herrlichem Wetter , an den Start. Bei den Frauen konnte Svenja Recktenwald , in der jüngsten AK ( 16-17 Jahre) , nach gutem Schwimmen, sehr starkem Rad fahren und ansprechender Laufleistung auf Platz 1 in der AK weibliche Jugend A.

Unsere Männer waren nicht weniger erfolgreich . So erreichte Daniel Müller bei den Junioren Platz 1 . Bei der männlichen Jugend A lieferten sich Felix Jost und Dennis Müller einen harten Kampf , bei dem sich Felix dank eines beherzten Laufes durchsetzte und auf Platz 1 vor Dennis,  Platz 2 , in Ziel kam.

Weiter kamen Eric Wappner auf Platz 4 und Norbert Wagner auf Platz 12 in Ihren AK nach guten Leistungen ins Ziel.

Am frühen Nachmittag ging es dann mit dem Schüler Triahtlon  weiter. Bei den Schülerinnen C  über 50m Schwimmen 2,5km Rad und 400m Laufen gingen 3 Mädchen für unseren Verein an den Start. Hier erreichten Cynthia Woll  Platz 4 , Lily Jochum Pl. 5 und Dilara  Yüksel Pl. 8 .

Bei den Schülern und Schülerinnen B gingen 3 Mädels und Junge an den Start, und mit guten Leistungen  erreichten  Jana Kipping Platz 1- Sophia Guthörl Platz 4 – Svenja Hering Platz 5 bei den Mädchen und Julian Schneider Platz 5 bei den Jungs.

Im letzte Rennen des Tages gingen nochmals 5 Jungs für den SC Illingen über 200m S. 5Km R. 1,5km laufen an den Start. Bei diesem Renne war das Podium fest in Illinger Hand . Nach einem spannenden Rennen siegte Moritz Guthörl vor Niklas Schreiner Pl. 2 und Nils Müller Pl. 3  , weiter kam Bastian Zenner auf Platz 6 . Leider erwischte der Pannenteufel Jonas Hering auf der Radstrecke und er musste das Rennen wegen eines Platten aufgeben.

___________________________________________________________

Podiumsplätze bei den Saarlandmeisterschaften unserer Triathleten über die Sprintdistanz in St Ingbert

Bei bestem Sommerwetter gingen Max Gebhard , Daniel Müller und Eric Wappner, für den SC Illingen , über die Sprintdistanz 750m Schwimmen 20km Rad und 5km laufen , an den Start. Max  wurde in 1:07:59 Std Saarlandmeister in der AK  Jugend A, Daniel benötigte 1:13:03 Std 2Platz Saarlanndmeisterschaften AK Junioren, Eric in 1:14:34 ebenfalls 2Pl. Saarl. Inder AK 25.

Über die Jedermann Distanz 250m Schwimmen 20 Rad 5km Laufen ging es zwar nicht um Titel ,aber um Gute Platzierungen . Svenja Recktenwald in 1:11:53 Std und Dennis Müller in 1:07:02 Std . Belegten in Ihren Ak JA jeweils Platz 1, Felix Jost benötigte 1:07:38 Std und belegte Platz 2.

Am Nachmittag ginge die Schüler , bei schon heißen Temperaturen an den Start. In der Klasse  Schüler B ( 10- 11 Jahre ) starteten  Svenja Hering und Julian Schreiner , über 100m Schwimmen 2,5km Rad 800m Laufen , und beide konnten den 5 Platz in ihrer AK erreichen.

Im letzten Rennen des Tages ging es bei der Jugend B ( 14-15 Jahre ) wieder um den Titel des Saarlandmeisters . Es ging über die Distanz 200m Schwimmen 5km Rad 1,6 km Laufen . Noah Diemann belegte in 19:10 min Platz 3, Colleen Weber  in 21:28 min ebenfalls Platz 3, Niklas Schreiner in 19:59 min Platz 5, Moritz Guthörl   in 20:12 min Platz 6, Nils Müller  in 20:41 min  Platz 7, Jonas Hering  in 22:46 min Platz 9, Bastian Zenner  in 23:45 min Platz 10.

 ___________________________________________________________

Ein erfolgreiches Wochenende für die Illinger Triathleten  beim City Lauf in Illingen und dem Schüler Triathlon in Merzig

Beim 5,3km Jedermann Lauf der LLG Wustweiler in Illingen überzeugte Max Gebhard in der Zeit18:56 min und wurde Sieger in der AK Jugend A und Gesamtsieger , Dennis Müller belegte mit 22:43 min den 2 Platz bei der Jugend A.

Beim Schüler Triathlon ginge wir mit 11 Schülern und Schülerinnen an den Start.Bei der Altersklasse S C über 50m Schwimmen – 1,9km Rad fahren – 400m laufen belegten Cyntia Woll  in  10:57 min Platz 3, Lily Jochum in 11:20 min Platz 5, Dilara Yüksel in  11:26 min Platz 7.

In der Altersklasse S B über 100m Schwimmen – 2,6 km Rad – 800m Laufen erreichte Jana Kipping in 12:21 min Platz 1, Sophia Guthörl   in 13:50 min Platz 3, Julian Schneider in 14:32 min Platz 6, Svenja Hering in 15:03 min Platz 8. Diese 4 konnten auch die Manschaftswertung in Ihrer Altersklasse gewinnen.

In der Altersklasse Jugend B ging es über die Distanzen 250m Schwimmen- 7,8km Rad – 2,5 km Laufen. Auch in dieser AK konnten unsere  Athleten mit guten Leistungen überzeugen. Sieger wurde Moritz  Guthörl   in  31:22 min, der 2. Platz ging an Niklas Schreiner  in  32: 57 min, den 3. Platz belegte Nils Müller in  33:50 min, den 6. Platz belegte Jonas Hering  in  36:18 min.

Der Sieg in der Manschaftswertung  dieser Alterklasse rundete dieses erfolgreiche Wochenende für alle Jungen und Mädchen  und den SC Illingen ab.

Mathias Raffel ging am 28. 05.  beim Ulmer Einstein Triathlon über die Mitteldistanz 2,2km Schwimmen in der Donau 80km Rad  und 20km Laufen ande Start.

Maithias finishte in 5:19 Stunden und ereichte Platz 3 in der Altersklasse 55.

Herzlichen Glückwunsch
___________________________________________________________

SC Illingen hat im Saarland oft „die Nase vorne“

Die saarländische Schwimmgemeinschaft traf sich am Wochenende des 12. bis 14. Mai 2017 in der Albert Wagner Schwimmhalle an der Sportschule Saarbrücken bzw. im Dudobad in Dudweiler, um sich an drei Tagen in unterschiedlichsten Disziplinen und Strecken zu messen.  An diesen drei Tagen wurden zahlreiche neue und wiederholte Saarlandmeister auf der „langen Bahn“ (50 Meter) gekürt. Eine durchaus erfolgreiche Meisterschaft feierten unsere Nachwuchstalente Paul, Ben, Tim, Katharina, Len, Ben, Dustin und Kiara. Carla, Jana, Jonas, Tabea und Charlotte zeigten besonders gute Leistungen und erreichten mehrfach Medaillenplätze!

Die Landesmeisterschaften mögen vielen Kaderathleten nur als Leistungskontrolle dienen – für unzählige SchwimmerInnen aus saarländischen Vereinen stellt dieser Wettkampf jedoch den Saisonhöhepunkt dar, auf den sie in all den vielen Trainingsstunden im Jahr hinarbeiten. Die Vorbereitung hat sich auch in diesem Jahr für die Leistungsgruppe des SCI bezahlt gemacht, es wurden überwiegend neue persönliche Bestzeiten erreicht und nur in wenigen Disziplinen stand kein Illinger/ keine Illingerin auf dem Siegerpodest. Mit meist mehr als nur einer Medaille verließen am Ende des Wettkampfes Fabienne, Steffen, Alexander, Hannah, Alisa, Lukas und Lara die Schwimmhalle.

Die übrigen Kaderathleten des SC Illingen scheinen auf dem Weg zu ihren persönlichen Saisonhöhepunkten ebenfalls „auf Kurs“ zu sein – Olympiateilnehmerin Annika Bruhn und Mitglied der Nationalmannschaft Nico Perner starteten zwar nicht oft, erreichten aber stets Platz 1 oder 2 bei ihren Rennen.

Als Verein freuen wir uns über ein weiteres erfolgreiches Wettkampfwochenende, entlassen die meisten VereinsschwimmerInnen nun in die verdiente aktive Sommerpause und wünschen allen Athleten mit bevorstehenden größeren Zielen gute, motivierte Trainingsstunden auf dem Weg dahin.
___________________________________________________________

Lara Zwiener erneut Vize-Süddeutsche Jahrgangsmeisterin

Die junge Vereinsschwimmerin des SC Illingen e.V. (SCI) verteidigte am Wochenende des 28. 04. – 30.04.2017 bei den Süddeutschen Meisterschaften der offenen Klasse in Sindelfingen ihren Vize-Titel über 100m Brust. Bereits im letzten Jahr überraschte die talentierte Lara aus Illingen die Süddeutsche Schwimmgemeinde mit ihrer Silbermedaille über diese Strecke. Nur sehr wenige Schwimmerinnen, die nicht täglich an einem Olympiastützpunkt – sondern „nur“ drei Mal wöchentlich in einem Verein trainieren, schaffen es überhaupt an Süddeutschen Meisterschaften teilzunehmen. Ihr starker Wille, sich noch einmal für die Deutschen Meisterschaften in Berlin zu qualifizieren, beflügelte Lara zu einer neuen Bestzeit von 1:16,73 min und der gesicherten Qualifikation für Berlin. Bereits an den vorausgehenden Wettkampftagen zeigte sich Lara in Topform und verfehlte über 50m und 200m Brust jeweils mit Platz 4 nur ganz knapp das Siegerpodest. Allroundtalent Nico Perner (SCI) startete ebenfalls in Sindelfingen und ergänzte seine zahlreichen Erfolge um  vier Finalteilnahmen und zwei Vize-Titel in der süddeutschen offenen Klasse. Olympionikin Annika Bruhn musste aus gesundheitlichen Gründen die Wettbewerbe leider nach der ersten Strecke abbrechen.

Ebenfalls etwas angeschlagen konnte auch Nachwuchstalent Hannah Schirra an diesem Wochenende ihr Ticket für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin lösen. Während die übrigen SchwimmerInnen des SCI in Sindelfingen ihr Bestes gaben, trat Hannah in Ingolstadt bei den Süddeutschen Meisterschaften der jüngeren Jahrgänge an. Hannah konnte dank ihres großen Ehrgeizes trotz der Erkältung auf ihren sieben Strecken stabile Leistungen zeigen. Wir gratulieren unseren Athleten und Athletinnen zu diesem erfolgreichen Wochenende und freuen uns schon sehr bald aus Berlin berichten zu können.
___________________________________________________________

SC Illingen weiterhin auf Erfolgskurs

Der Schwimmclub Illingen war beim ersten Durchgang des diesjährigen Mannschaftspokals am 26.03.2017 im eigenen Bad wieder einmal der Verein mit den meisten Teams am Start. Doch nicht nur die Quantität – auch die Qualität stimmt in Illingen: die erste Mannschaft der Frauen führt wie gewohnt nach der ersten Runde des Teamwettkampfes, die Männer liegen trotz einiger Ausfälle auf Platz zwei und werden die Verfolgung des Führenden beim nächsten Durchgang in Angriff nehmen.

Am Wochenende des 1. und 2. April 2017 richteten die DJK Dudweiler und der SC Delphin Püttlingen erstmals das „Internationale Saar Schwimmfest“ im Hallenbad Dudweiler aus.  Insgesamt wurden zum Wettkampf 270 SchwimmerInnen erwartet. Das Debüt des Schwimmfestes konnte für den SCI mit etlichen Plätzen auf dem Siegerpodest abgeschlossen werden. Die „großen“ SchwimmerInnen der Leistungsgruppe bewiesen mit stabilen Leistungen allesamt, dass sich die vergangenen harten Trainingswochen langsam auszahlen und sie mit Blick auf die Saarlandmeisterschaften im Mai mehr und mehr in Form kommen. Hannah Schirra und Lara Zwiener sicherten sich mit ihren Zeiten die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften und erschwammen sich gute Positionen auf der Rangliste aller deutscher Schwimmerinnen ihres Jahrganges. Sie werden wohl über mehrere Strecken zu den besten dreißig Schwimmerinnen gehören und damit auch an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin teilnehmen dürfen. Der Illinger Nachwuchs eiferte den „Großen“ aus dem Verein nach und durch Ehrgeiz, viel Freude und super Leistungen ganz besonders auf sich aufmerksam. Svenja Hering, Dustin Klaus, Katharina Schmitt und Maya Schwarzmüller verbesserten einige eigene Bestleistungen und verpassten das Podest manchmal nur knapp. Sophia Guthörl, Ben Jung, Jana Kipping und Jonas Seidel aus dem gleichen Illinger Team sammelten mit ihren Platzierungen sogar mehrere Medaillen.  Die junge Carla Faul  (Jahrgang 2007) ließ ihrer Konkurrenz kaum eine Chance an diesem Wochenende. Sie belegte in den Disziplinen 50 Meter Rücken, 200 Meter Lagen, 100 Meter Freistil, 200 Meter Brust, 50 Meter Freistil, 100 Meter Brust und 200 Meter Freistil jeweils den 1. Platz! Wir freuen uns als Verein über so viel erfolgreiche und lebendige junge Talente, die nicht nur den Nachwuchstrainer Pascal Collet mächtig stolz machen.

MaPO_1_2017 Internat_Saar_Schwimmfest___________________________________________________________

Illtal-Gymnasium vertritt erneut das Saarland in Berlin

Bereits zum dritten Mal in Folge haben neun Mädels des Illtal-Gymnasiums Illingen den Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ der Wettkampfklasse 3 am 23. März 2017 im Hallenbad in Dudweiler für sich entschieden. Die Schulmannschaft, bestehend aus Lara Zwiener, Katharina Herrmann, Jelte Blas, Annalena Zewe, Kira und Tabea Mager, Katharina Schmidt, Jule Schneider und Charlotte Mohr konnte sich mit einer Gesamtzeit von 12:26,91 mehr als eine Minute vor den Zweitplatzierten des Christian von Mannlich Gymnasium aus Homburg durchsetzen und zählt somit zu den stärksten Schulmannschaften Deutschlands in der Sportart Schwimmen. Mit sieben Schwimmerinnen stellt der Schwimmclub Illingen mehr als den Löwenanteil des erfolgreichen Teams. Die Tickets für die Finalrunde vom 17. bis 21. September 2017 in die Hauptstadt wurden somit erneut erfolgreich gelöst.

Nachdem im vergangenen Jahr bereits sehr gute persönliche Leistungen erreicht und die Gesamtzeiten im Vergleich zum Vorentscheid sogar noch verbessert werden konnten, sind unsere Mädels dieses Jahr voller Ehrgeiz und hochmotiviert mit Teamgeist an die Erfolge des Vorjahres  anzuknüpfen.

JtfO

 Team des Illtalgymnasiums siegt beim Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“
________________________________________________________________

Illinger Nachwuchs erobert zweiten Platz des saarländischen Nachwuchscups

Am Sonntag den 12.03.2017 fand in St. Ingbert der Erste von insgesamt drei Stationen des Nachwuchscup des Saarländischen Schwimmverbandes statt. Der Nachwuchscup ist ein Mehrkampf, der bei jeder Station unterschiedliche Strecken und Lagen bereithält. In St. Ingbert waren verschiedenste Schwimmdisziplinen wie Kraul- Brust und Rückenschwimmen, sowie unterschiedliche Beinarbeiten gefordert.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimmclub Illingen konnten erfolgreich an die Erfolge des vergangenen Jahres anknüpfen und wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung sammeln. Nachdem im vergangenen Jahr nach allen drei Stationen insgesamt der dritte Platz erreicht wurde, konnte im St. Ingberter „Blau“ der erste Durchgang mit einem zweiten Platz in der Mannschaftsleistung abgeschlossen werden.

Da es für insgesamt 7 SchwimmerInnen der Jahrgänge 2008 – 2009 der erste Wettkampf war, wird die sehr gute Mannschaftsleistung deutlich. Bei der Ermittlung des Gesamtergebnisses werden nicht nur die „Besten“ gewertet – alle SchwimmerInnen wirken bei dem Mannschaftsergebnis mit. Somit hat jeder der teilnehmenden seinen Anteil zum verdienten zweiten Platz beigetragen, was die Trainer und den gesamten SCI sehr stolz macht.

Die Einzelleistungen sind jedoch keinesfalls zu verachten. So stand Lena Rossi (Jahrgang 2009) gleich bei ihrem ersten Wettkampf auf dem 1. Platz des Siegerpodests. Paul Maurer (Jahrgang 2007) erreichte den 2. Platz. Jonas Seidel (Jahrgang 2008) und Carla Faul (Jahrgang 2007) konnten sich jeweils den 3. Platz auf dem Siegerpodest sichern. Jana Kipping (Jahrgang 2006) belegte mit knappen 2 Punkten hinter dem 3. Platz den 4. Rang.

Die Zweite Runde des Nachwuchscups wird in Illingen im Juni stattfinden und somit ein Heimspiel sein. Die letzte und finale Runde wird in Püttlingen im September ausgerichtet. Die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer sind hochmotiviert, um in den beiden nächsten Stationen des Nachwuchscups an den Erfolgen dieser Runde anzuknüpfen und einen Platz auf dem Siegertreppchen für den SCI zu sichern.

__________________________________________________________

SC Illingen hautnah bei Europas großen Schwimmstars

Am letzten Januarwochenende fand – nicht weit entfernt von unserer Landesgrenze – traditionsgemäß wieder einmal ein top besetztes, internationales Schwimmereignis statt: das „Euromeet Luxembourg“. Im internationalen Teilnehmerfeld fanden sich in diesem Jahr neben Schwimmstars wie „Iron Lady“ Katinka Hosszu (Ungarn), dem Briten Adam Peaty oder Marco Koch als deutscher Weltmeister – auch Schwimmer/Innen des SC Illingen wieder. Während es für den international bereits erfolgreichen Athleten Nico Perner vom SCI mittlerweile schon zur Routine gehört sich mit Schwimmern anderer Länder zu messen – sorgte die ungewohnte Nähe zu Olympiasiegern und Weltmeistern bei den beiden Nachwuchstalenten Hannah Schirra und Lara Zwiener für noch etwas mehr Begeisterung als üblich. Nico befindet sich derzeit mitten in einer intensiven Trainingsphase und nutzte die drei Wettkampftage als Belastungsprobe. Mit erwartungsgemäß guten Zeiten sicherte er sich mehrere Teilnahmen im A- und B-Finale und bestand im internationalen Starterfeld u.a. im Finale der 200 Meter Brust neben Weltmeister Marco Koch. Die beiden „Mädels“ aus Illingen stellten unter Beweis, dass sie auch unter Nervosität bei solch einem Schwimmevent Bestleistungen erzielen können und waren auf manchen Strecken sogar schneller als je zuvor! Die der Vereinsschwimmerin Lara konnte man mit solch guten Leistungen kaum rechnen, denn sie hatte sich wenige Tage vor dem Wettkampf erst einen Infekt eingefangen–sie traute sich daher nicht wirklich zu „was sie drauf haben würde“. Lara konnte die körperliche Schwächung aber mit ihrem großen Ehrgeiz ausgleichen und sich mit Kaderathletin und Freundin Hannah über super Ergebnisse freuen. Die geographische Nähe zu Luxemburg nutzen auch einige Mitglieder der Leistungsgruppe des SCI – und ließen es sich nicht nehmen die Wettkämpfe am Samstag von der Zuschauertribüne aus zu verfolgen. Wegen der anspruchsvollen geforderten Mindestzeiten war es ihnen zwar nicht möglich selbst teilzunehmen, aber sie feuerten ihre Teamkollegen/-innen dafür energisch an und konnten sich die Schwimmstars einmal ohne einen Bildschirm anschauen. Hannah und Lara nutzten die Zeit nach ihren Rennen am Abend und gingen für alle auf „Autogrammjagd“ – sodass sich die Fahrt nach Luxemburg für alle Illinger Schwimmer/Innen schließlich mehr als gelohnt hatte!

2017-01-30-PHOTO-00000201

 Die beiden Freundinnen Lara Zwiener und Hannah Schirra mit großem Erfolg –und viel Freude beim Euromeet Luxembourg 2017

___________________________________________________________

SCI Nachwuchsgruppe flip(t) aus

Die Nachwuchs-Leistungsgruppe des SC Illingen startete 2016 mit mehreren Teams über das Jahr verteilt bei vier Schwimmwettkämpfen im Rahmen des Nachwuchs-Cups des saarländischen Schwimmbundes. Bei dieser Wettkampfserie konnte jede/r Schwimmer/in durch die erreichte Platzierung bei geschwommenen Strecken Punkte für sein/ihr Team sammeln, die bei jeder Station zu einer Vereinswertung addiert wurden. Zum Jahresabschluss entschied sich bei der letzten Station des Nachwuchs-Cups – dem Landesvielseitigkeitstest – die Gesamtwertung der Teams über die gesamte Wettkampfserie hinweg. Der SCI erreichte als Team den hervorragenden dritten Platz und wurde dafür mit einem Preisgeld von 100€ für die Mannschaftskasse belohnt!

Als Verein haben wir uns daraufhin die Frage gestellt, wie wir diese Papierscheine in eine kindgerechte, Spaß bringende Belohnung für die Nachwuchsgruppe als Team umwandeln können. Die zündende Idee von Trainer Yannick Eckert, mit den Kindern einen Nachmittag im Spiel- und Sportzentrum „flip“ in Göttelborn zu verbringen, stieß auf allseitige Begeisterung. Der Vorstand beschloss daher noch einmal 100€ zuzusteuern, sodass am Sonntag (22.01.2017) 16 Kinder, Trainer Yannick und Jugendwartin Judith Biehler einen „flippigen“ Nachmittag in Göttelborn verbringen konnten. Auf den 2.300qm Spielfläche tobten sich die jungen Schwimmer/innen bei den verschiedensten Attraktionen auch „an Land“ so richtig aus. Riesenrutsche, (Bungee-) Trampolin, Spielturm, Hindernisparcour und vieles mehr ließen wahrhaftig Kinderherzen höher schlagen. Alle hatten wahnsinnigen Spaß und kaum genügend Zeit um die vielen mitgebrachten, selbstgebackenen Kuchen der Eltern aufzuessen. Das „doppelte“ Preisgeld hatte ermöglicht auch die Kletterwand für eine Weile zu buchen, an der die Kinder ihr sportliches Geschick auf eine andere Art austesten konnten. Jedes Teammitglied hat es bis nach ganz oben an der Wand geschafft und war am Ende des Nachmittages um 17:30 nass geschwitzt, kaputt – aber auch mächtig stolz und glücklich. Als Sportverein war dieser Nachmittag damit ein voller Erfolg und wir sind froh dem Nachwuchs eine wohl verdiente Freude bereitet zu haben!

flip_jubel

 

flip_ausgeflippt

________________________________________________________________

ENDE

Print Friendly